BDS - Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V.

BDS - Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen


Albert G. Paulisch

  • 1951 im Dezember in Hannover geboren
  • 1971 – 1999 ehrenamtlicher Rettungssanitäter auf Rettungs- und Notarztwagen
  • 1972 Abitur am Leibniz-Gymnasium in Hannover
  • 1972 – 1978 Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen
  • 1978 Erstes Juristisches Staatsexamen
  • 1980 Nach dem Referendariat in Lüneburg Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 1980 Berufung in das Richteramt auf Probe.
  • 1982 – 1988 Staatsanwalt in Lüneburg
  • 1988 – 1994 Richter am Landgericht in Lüneburg mit 6 Monaten Abordnung an das Oberlandesgericht Celle 1991.
  • 1994 Ernennung zum Vizedirektor des Amtsgerichts Winsen(Luhe)
  • 1995 – 2013 Dozent für Privatrecht an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Lüneburg
  • 1996 – 2015 Richterratsvertreter am Justizministerium (8 Jahre) und Oberlandesgericht Celle (12 Jahre)
  • 1997 Juli bis Juli 2017 Direktor des Amtsgerichts in Winsen(Luhe) und damit auch Dienstaufsicht über Schiedsleute, dort insbesondere tätig als Zivilrichter (mit Spezialdezernat Medizinrecht und Schiedsamtsachen), sowie Ermittlungs-, Nachlass-, Landwirtschaftsrichter
  • 2017 seit August stellv. Schiedsmann in meiner Gemeinde Adendorf
  • 2017 seit August als Dozent im Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. tätig
  • 2017 seit September Mitglied des Landesvorstandes der Landesvereinigung Niedersachsen im BDS

Alle Angaben ohne Gewähr!